Einhausung Schwamendingen Zürich

Die Einhausung behebt einen unzumutbaren Zustand

Mitten durch Schwamendingen führt eine der verkehrsreichsten Strassen der Schweiz. Täglich belasten über 120‘000 Fahrzeuge auf der Autobahn das Wohnquartier. Die Einhausung Schwamendingen minimiert die von der Autobahn verursachten Beeinträchtigungen: konkret Lärm und Abgase.

Der Lärm der Autobahn überschreitet die Grenzwerte Tag und Nacht. Die Abgase der Fahrzeuge belasten die Luft. Die Lebensqualität entlang des Abschnitts zwischen der Verzweigung Aubrugg und dem Schöneichtunnel ist stark beeinträchtigt. Die vom Bundesamt für Strassen in Zusammenarbeit mit Kanton und Stadt Zürich realisierte Einhausung Schwamendingen verbessert die heutige Situation nachhaltig und verhilft Schwamendingen zu neuer Wohn- und Lebensqualität.

Die Einhausung erstreckt sich zwischen dem Autobahnkreuz Zürich-Ost und dem Schöneichtunnel auf einer Länge von 940 Metern. Sie umhüllt auf diesem Abschnitt die Autobahn mit einem im Tagbau-Verfahren erstellten Tunnel. Die Einhausung schliesst in Richtung Stadtzentrum direkt an den bestehenden Schöneichtunnel an. Sie verlängert diesen damit auf insgesamt 1,7 Kilometer. Die halboffene, durchlässige Tunneldecke beim Waldgarten wird geschlossen sowie beim Portal Tiergarten ein Abluftkamin gebaut.

Der bisherige Schöneichtunnel wird lüftungs- und sicherheitstechnisch aufgerüstet sowie auf den neusten Stand gebracht. Zudem wird auch die Betriebs- und Sicherheitsausrüstung des Tunnels Milchbuck teilsaniert. Die Teilsanierung umfasst insbesondere Energieversorgung, Beleuchtung, Lüftung, Signalisation, Überwachungsanlagen sowie Kommunikation/Leittechnik.

Auf dem Dach der Einhausung entsteht mit dem Ueberlandpark ein durchgehender Grün- und Freiraum für die Quartierbevölkerung. Entlang der Einhausung wird beidseitig je ein öffentlicher Weg angelegt, der die Zugänglichkeit zum Park zu Fuss und mit dem Fahrrad erleichtert. Von ihnen gehen Rampen, Treppen und Lifte aus, mit denen der Freiraum auf der Einhausungsdecke erreicht werden kann.

Projektdaten

Wettbewerb xx, 1.Preis
Projektierung xx
Realisierung xx
Fläche xx m²