Kantonsspital Baden

Ein umlaufender Grünraum bestehend aus Feldpark, Süd- und Parkgarten prägt den Aussenraum und bindet das Spital in die landschaftlichen Strukturen ein. Auftakt bildet der weitläufig angelegte Feldpark mit seinen Staudenflächen, Schnittblumenfeldern und Blumenrasenflächen. Diese Substrukturen bilden ein identitätsstiftendes Grundgerüst und können bei einer potentiellen Erweiterung des Spitalbaues flexibel angepasst werden ohne den Charakter einzubüssen. Säuleneichen begleiten die Zufahrt und den parallel dazu verlaufenden Fussweg und führen die Besucher zum Eingangsbereich des Spitals. Der Eingangshof wird geprägt von einem in einer blühenden Staudenfläche stehendem Grossbaum. Chaussierte Platzbereiche mit Baumgruppen zonieren die Eingangsbereiche und bieten Begegnungs- und Aufenthaltsqualität. Ein Fussweg zwischen Stauden- und Schnittblumenflächen verbindet das Parkhaus mit dem Haupteingang. Die Staudenbeete mit ihren höheren Stauden und eingestreuten niedrigen Gehölzen schaffen Abstand zum Gebäude und bieten Sichtschutz. Der schon bestehende Südgarten wird in die Gesamtstruktur eingebunden und vermittelt als eigenständiger Freiraum zwischen Feld- und Waldstrukturen. Im Parkgarten auf der Gebäuderückseite wird die Nähe zum angrenzenden Wald erlebbar. Der ruhige, beinahe privat wirkende Parkgarten zwischen Spital und Wald bildet einen Kontrast zum belebten, höher frequentierten Feldgarten. Es entsteht eine einladende, attraktive und westorientierte Vorzone. In diese eingebettet werden Sitzbänke mit Blick zum Wald, ein Hochbeet sowie der Aussensitzplatz des Mitarbeiter-Restaurants. Unter Sonnenschirmen können sich die Mitarbeiter hier während ihrer Pause erholen. Von der Cafe-Terrasse aus führt ein Rundweg durch Wildblumenwiesen zum Waldrand. Grosse Solitärbaume begleiten den Weg und bieten schattige Ruheorte. Staudenbeete entlang der Fassade bieten abwechslungsreiche Blühaspekte.

Bauherr

Kantonsspital Baden

Projektdaten

Wettbewerb 2015, 1.Preis
Projektierung 2016-2018
Realisierung seit 2019
Fläche 38`000 m²

Architektur

Nickl & Partner Architekten, Zürich