Berlin-Dahlem

Der Botanische Garten Berlin ist mit einer Fläche von über 43 Hektar und etwa 22.000 verschiedenen Pflanzenarten der größte Botanische Garten Deutschlands. Er gehört zur Freien Universität Berlin und hat den Status einer fakultätsunabhängigen Zentraleinrichtung. „Die Welt in einem Garten“ – war das Grundkonzept zur Anlage des 1904 eröffneten Botanischen Gartens am neuen Standort in Berlin-Dahlem. Mehr als ein Jahrhundert später gehört der Garten nach wie vor zu den Top 5 in der Welt, doch mit etwa 300.000 Besucher/innen jährlich ist das Potential noch längst nicht ausgeschöpft. Nach der Sanierung der großen Gewächshäuser, von 2006 bis 2015, und dem Ausbau des Bereiches „Marketing und Öffentlichkeitsarbeit“, liegt der Fokus nun auf der Realisierung umfangreicher Maßnahmen zur Verbesserung der touristischen Erschließung und Infrastruktur des Botanischen Gartens. Hier gestaltet und koordiniert Hager Partner in einem Team von Fachplanern den umfangreichsten Aspekt der Gesamtmaßnahme, die Freianlagen. Projektziel ist die maßgebliche Verbesserung der touristischen Erschließung durch eine nachhaltige Hervorhebung der Anlagen mit ihren Alleinstellungsmerkmalen. Hierzu gehören u.a. der Neubau eines Besucherzentrums, die grundhafte Erneuerung der Wege im Botanischen Garten, die Neugestaltung diverser Schmuckgartenbereiche sowie die Einrichtung eines modernen Besucherleit- und Informationssystems.

Bauherr

Freie Universität Berlin ZE; Botanischer Garten und Botanisches Museum

Projektdaten

2016 Wettbewerb mit VOF Verfahren
Projektierung - 2016 – 2020
Realisierung - 2018 -2020
Fläche: ca 43 ha (430.000 m2)

Architektur

heneghan peng architects