Städtische Bibliothek Heidenheim

Die Freiflächen um die Stadtbibliothek stellen das für Heidenheim einmalige skulpturale Gebäude als Insel in der Stadt heraus. Wie ein Tablett schiebt sich ein heller Belag von der Gebäudefassade bis zu den Straßen unter das Gebäude und schafft eine eigene Identität im Stadtraum. Der lineare Platz östlich des Neubaus gliedert sich entsprechend der in der Höhe verspringenden Gebäudearchitektur in vor- und zurückgelagerte Plätze und Vegetationsfelder. Die räumlichen Versprünge gliedern die längliche Form und schaffen Aufenthalts- und Funktionsbereiche in die die Aussenterrasse des Cafés und ein Fahrraddach integriert werden. Neben dieser Gliederung sorgen Sitzmauern und eine höhengestaffelten Bepflanzung für eine vertikale Betonung.

Über das Pflanzkonzept wird die inselartige Situation des Gebäudes und seines Umfeldes in der Stadt noch verstärkt. Die Vegetation ist für Heidenheim einmalig, wirkt fremdartig und artifiziell. Sie ist geprägt von Birken, trockenresistenten Stauden und Gräsern in den Farbtönen weiß, gelb und orange, passend zur Fassade der Bibliothek.

Bauherr

Stadt Heidenheim

Projektdaten

Planung: 2013-2015
Ausführung: 2016-2017
Fläche: 1`600 m²

Architektur

Max Dudler Architekten