StÀdtische Bibliothek Heidenheim

Die FreiflĂ€chen um die Stadtbibliothek stellen das fĂŒr Heidenheim einmalige skulpturale GebĂ€ude als Insel in der Stadt heraus. Wie ein Tablett schiebt sich ein heller Belag von der GebĂ€udefassade bis zu den Straßen unter das GebĂ€ude und schafft eine eigene IdentitĂ€t im Stadtraum. Der lineare Platz östlich des Neubaus gliedert sich entsprechend der in der Höhe verspringenden GebĂ€udearchitektur in vor- und zurĂŒckgelagerte PlĂ€tze und Vegetationsfelder. Die rĂ€umlichen VersprĂŒnge gliedern die lĂ€ngliche Form und schaffen Aufenthalts- und Funktionsbereiche in die die Aussenterrasse des CafĂ©s und ein Fahrraddach integriert werden. Neben dieser Gliederung sorgen Sitzmauern und eine höhengestaffelten Bepflanzung fĂŒr eine vertikale Betonung.

Über das Pflanzkonzept wird die inselartige Situation des GebĂ€udes und seines Umfeldes in der Stadt noch verstĂ€rkt. Die Vegetation ist fĂŒr Heidenheim einmalig, wirkt fremdartig und artifiziell. Sie ist geprĂ€gt von Birken, trockenresistenten Stauden und GrĂ€sern in den Farbtönen weiß, gelb und orange, passend zur Fassade der Bibliothek.

Bauherr

Stadt Heidenheim

Projektdaten

Planung: 2013-2015
AusfĂŒhrung: 2016-2017
FlĂ€che: 1`600 mÂČ

Architektur

Max Dudler Architekten