Neugestaltung Neumarktplatz Biel

Der Neumarkt als räumliches Bindeglied zwischen der Alt- und der Neustadt erhält einen Rahmen aus rotblühenden Kastanie (Aesculus x carnea). In ihrem Schatten stehen Holzbänke und ein Pavillon. Im Zentrum liegt die vielseitig nutzbare, offene Platzfläche. Einzig ein Wasserspiel, das bei Anlässen nicht aktiviert ist, führt ein spritzendes, gurgelndes und blubberndes Eigenleben. Grosse Schalensteine aus Granit fassen den Platzteppich aus dem vorhandenen roten Porphyrpflaster im Wechsel mit dunklem Basaltpflaster. Das Bild des Platzteppichs spielt mit den wechselnden Farben der Steine und erzeugt je nach Licht- und Witterungsverhältnissen changierende Stimmungen: die steinerne Oberfläche wird zur lebendigen Haut.

Projektdaten

Wettbewerb 2012, 5. Preis