Visualisierung raumgleiter gmbh

Thu Thiem Ho Chi Minh

Ho Chi Mihn City wächst! Die bedeutenste städtische Agglomeration in Vietnam schreitet mit grossen Schritten ins nächste Jahrtausend. Der Saigon – River, welcher schon immer das Schicksal der Stadt stark geprägt hat, soll zurückgeholt werden in den „Schoss“ der Stadt.
Das „Neue“ Thu Thiem mit dem „Altem“ Ho Chi Mihn zu verbinden ist eine der bedeutensten Aufgaben für die nahe Zukunft der Stadt. Die neugeschaffene „Central Plaza“ wird zum direktesten Mittel des Ausdrucks dieser Verbindung. Der Platz dehnt sich über den Fluss hinaus aus und verschmilzt mit der vorgeschlagenen Brücke zu einer städtischen Einheit. Dem ehrgeizigen Ziel „Alt“ mit „Neu“ zu verweben, wird auf diese Weise Rechnung getragen. Der Platz ist zusammen mit der Brücke als Identitätsträger der neuen Verbindung im zukünftigen Stadtkörper verankert. Der Fluss wird mit der neuen Figur aus Brücke und Platz als wahrhaft neues Zentrum für die Stadt etabliert.

Diese grosszügige städtebauliche Geste entspricht dem urbanen Kontext und verweist auf den Ort, an dem sich die Central Plaza in Form der Pedestrian Bridge in die dritte Dimension erhebt und somit das alte mit dem neuen Ho Chi Minh City verbindet.

Während sich der Besucher in der Baumhalle der Plaza lediglich auf der Bodenebene bewegt, hat er die einzigartige Möglichkeit, das Dachniveau über der Brücke zu besteigen und sich emporzuheben über das Gesamtensemble – er steht auf dem Platz über dem Fluss und hat die Blickbeziehung zu Central Lake, dem Saigon River flussauf- und abwärts und dem alten Ho Chi Minh City. Er steht im Brennpunkt zwischen Alt und Neu, zwischen Wasser und Land, zwischen Himmel und Erde. Dieser einzigartige Ort wird zum „Sky Deck“. Hier haben die Bewohner von Ho Chi Minh City die Möglichkeit zu feiern, zu tanzen und Feste zu begehen. Das „Sky Deck“ - die Eventfläche für das 21. Jahrhundert.

An der Schnittstelle zwischen Platz und Brücke gelangt man durch eine grosszügige Öffnung hinab zum „Crescent Park“. Ist die „Central Plaza“ ein Ort urbaner Flexibilität und Ausdruck städtischer Offenheit, so stellt sich der Park im Gegensatz hierzu als dichter, üppiger, grüner Raum dar. Der Gedanke des nördlich angrenzenden Mangrovenparks wird fortgesetzt. Eine durchgängige Promenade am Wasser bildet den Abschluss des „Crescent Parks“ zum Saigon-River. Hier kann man sich am kühlen Nass des Flusses erfreuen, die Füsse benetzen, oder einfach nur das rege Treiben der Boote verfolgen. Das topographische Spiel in der Ufergestaltung schafft durch ein Gefüge aus Rampen, Treppen und Plätzen Räume unterschiedlicher Aufenthaltsqualitäten, die zum Flanieren und Verweilen einladen.

Park, Platz und Brücke bilden ein konsistentes urbanes Ensemble. „Stadtraum“ und „Flussraum“ haben einander wieder gefunden und blicken gelassen etwaigen Änderungen der Stadt in ihrer näheren und weiteren Zukunft entgegen.

Bauherr

Ho Chi Minh City People's Committee
Thu Thiem Urban Aera Investment and Construction Authority

Projektdaten

Wettbewerb 2008, 2. Preis
Fläche 35 ha

Architektur

sauerbruch hutton, Berlin

Bauingenieur

Walt+Galmarini AG, Zürich

Fachplaner

raum verkehr, Zürich