Stadtpark Lebern-Dietlimoos Adliswil

Am Stadtrand von Adliswil entstand zu Füssen des Üetlibergs ein neues Quartier – mit einem zentralen Park als Bindeglied zwischen der wachsenden Stadt und ihrer ländlichen Umgebung. Sein Herzstück ist die ehemalige Gärtnerei der Familie Seleger mit den Resten ihrer pittoresken Rhododendron- und Azaleensammlung. Die Überlagerung zwischen ländlicher Idylle, gärtnerischem Kulturmoment und künftigem Stadtquartier wird auch in Zukunft die Atmosphäre und Identität des Ortes prägen. Eichen, Hainbuchen und Kiefern ergänzen den Baumbestand des ehemaligen Gärtnereigeländes zu einem lockeren Baumgürtel, der die zentrale Rasenfläche fasst. Die Rododendronhaine zwischen den Bäumen werden zum Leitmotiv des Parks. Pagodenhartriegel mit ihrer abgestuften Wuchsform und der üppigen Blüte ergänzen das Bild der Rhododendronhaine dabei um ein verwandtes, doch neues Element. Im Gegensatz zum zentralen, ebenen Spielrasen stehen die Bäume in einem bunten Blumenrasen. Ein Kiesweg quert den Park, Sitzbänke laden zum Verweilen ein. Im Frühling präsentieren zuerst Schneeglöckchen und Krokusse, später im Jahr die Hartriegel und die Rhododendren ein poetisches Spiel der Farben und Formen.

Bauherr

Stadt Adliswil
Allreal Generalunternehmung AG
Helvetia Lebensversicherung AG

Projektdaten

Wettbewerb 2007, 1.Preis
Projektierung 2007-2010
Realisierung 2010-2012
Fläche 8`800 m²