Schulhaus Bachtobel Zürich

Das Schulhaus liegt am Fusse des Üetlibergs in einem durchgrünten, von genossenschaftlichem Wohnungsbau geprägten Quartier. Die bestehende landschaftliche Aussenanlage von Gustav Ammann wurde nach denkmal-pflegerischen Kriterien saniert. Im sanft modellierten Gelände liegen lockere Reihen von Zierobstgehölzen, Strauchgruppen und Staudenbeete. Unterhalb des Neubaus sind anstelle unbenutzter Tennisplätze verschiedene Spielfelder: ein Allwetter-Turnplatz mit rotem Kunststoffbelag, ein Spielrasen und ein Sandspielplatz mit Sandwellen. Sie stehen ausserhalb der Schulzeiten der Bevölkerung zur freien Verfügungen. Die Spielfelder werden durch Plätze gegliedert, die von den übergeordneten 'Reihen' der Zierobstbäume beschattet werden. Geschnittene Forsythienhecken begrenzen die Spielfelder und begleiten die Fusswege.

Bauherr

Amt für Hochbauten der Stadt Zürich

Projektdaten

Wettbewerb 1999, 1. Preis
Projekt 1999
Ausführung 2003-2004
Fläche 12'500 m²

Architektur

Graber Pulver Architekten AG, Zürich