Grünprojekt 2011 Horb-am-Neckar

Bunte Bänder am Fluss erinnern an die historische Blüte der Stadt, die im Mittelalter durch Tuchwebereien und den Tuchhandel über die Grenzen hinaus bekannt war. Sie stehen für die gewerblichen, kulturellen und naturräumlichen Werte von Horb und illustrieren als Metapher auch die spezielle Qualität der Stadt am Neckar. War Horb früher Flözerzentrum und Eisenbahnknotenpunkt, so ist es heute das Band zwischen Tradition und Neuen Medien, zwischen Handel und Forschung, zwischen Geschichte und Zukunft, zwischen Gastgebern und Gästen: „Horb verbindet“.

Bauherr

Große Kreisstadt Horb am Neckar

Projektdaten

Wettbewerb 2008, 1. Preis
Projekt 2009-2011
Ausführung 2011
Fläche 18 ha