Privatgarten D. Erlenbach

Die horizontal verlaufenden Buchs- und Eibenhecken verweben das Gebäude mit dem steilen Wiesenhang. Zwischen den Hecken liegen Erschliessungswege, Rasenstreifen, Stützmauern und Beete mit Blumen und Obstspalieren. Wilder Wein und Kletterrosen beranken die Natursteinmauern. Auf den steilen Böschungen wächst eine Blumenwiese. Entlang den Grundstücksgrenzen bilden Gehölzgruppen den optischen Abschluss. Eingestreute Zierkirschen verwandeln den Garten im Frühjahr in einen Blütenzauber. Buchskugeln und Magnolie verleihen dem zentralen Hof eine mediterrane Atmosphäre. Auf den grossen Terrassen setzen Buchskreise und ein Rasenkissen grüne Akzente. Seitlich liegen unter schirmförmig geschnittenen Platanen Sitzplätze in Kiesflächen.

Bauherr

Privatbesitz

Projektdaten

Projekt 1999
Ausführung 2000
Fläche 2'000 m²

Architektur

Heinz Müller Architekten, Zürich