lan: de
mode: project
page: wmo707_mhi883_row568
sub: og-page_tit: BiZe Bildungszentrum og-page_des: Die Sanierung respektiert das Erbe von Ernst Cramer: die prägenden Beläge, Betonpflanzkästen, Mauerbeete und Rasentheater bleiben erhalten, um den alten Baumbestand erstreckt sich eine parkartige Landschaft mit eingeschriebenen „Nutz-Inseln“. og-page_kwd: Landschaftsarchitektur, Themen, og-page_url: https://www.hager-ag.ch/de/project/wmo707_mhi883_row568/ [open] og-page_img: https://www.hager-ag.ch/db_data/pro/wmo707_mhi883_row568/image01_web.jpg [open]
Slide
Slide 1
Slide 2
Slide 3
Slide 4
Slide 5
Slide 6
Slide 7
Slide 8
Slide 9

BiZe Bildungszentrum, Zürich

Vom Entwurf von Ernst Cramer sind die Grundkonzeption sowie wichtige Elemente noch vorhanden. Alte Bäume werden soweit möglich belassen und kontrastieren die wuchtigen Betonbauten landschaftlich, Wege und Mauern führen die rechtwinklige Sprache der Zeit fort. Wir haben die prägenden Betonpflanzkästen, die rechteckigen Mauerbeete, die Wege mit ihren Betonverbundsteinen und das Rasentheater seines Entwurfes saniert. Ebenso haben wir den alten Baumbestand mit der, die Mühlebachstrasse so prägenden, Lindenallee erhalten. Ziel der Sanierung war es aber auch, Raum für neue Nutzungen zu schaffen und mit der Umgebung ein Gegengewicht zu den Gebäuden zu bilden. Eine parkartiger Aussenraum mit Blumenwiesen soll das neue Gesicht des Bildungszentrums komplettieren. Durch das Auflösen eines Hartbelagsportplatz, das Entfernen von Strauchflächen in Gebäudenähe und das Entfernen des eingezäunten Biotopes schafften wir Platz für neue, prägnante Elemente in kreisförmigen Inseln, die mit Rasenwegen verbunden sind. Sie bilden das Gegengewicht zu den rechteckigen Elementen. In den Inseln werden Orte für unterschiedliche heimische Pflanzengesellschaften, Lebensräume oder Sonderstandorte eingeführt, aber auch Orte wo die Schülerinnen und Schüler im Schatten lernen können. Den Haupteingang von der Riesbachstrasse herkommend haben wir als neuen, offenen Platz mit einem runden Wasserbecken neu interpretiert.

Bauherr
Baudirektion Kanton Zürich Hochbauamt
Projektdaten
Projektierung 2006-2007
Realisierung 2008-2009
Fläche 11`000 m²

Weitere Projekte