Landschaftsarchitektur

In unseren Gärten und Parks suchen wir eine Stimmung, welche die uralte Sehnsucht nach der Einheit mit der Natur spüren lässt. Mit dem Goldenen Zeitalter wurde einst jener paradiesische Zustand beschrieben, wo Menschen und Tiere in Eintracht lebten, wo die Natur nicht das ‹böse Andere› war sondern ein harmonischer Teil des gesamten Universums. Diese südlich anmutende Atmosphäre, wo Satyrn und Faune den Nymphen nachstellen und im Schatten von Schilf ihren Mittagsschlaf halten, leitet uns beim Entwurf und führt uns zu Bildern, die durch Vegetation bestimmt sind und die zeitlos und ruhig wirken. Ob im Park oder am Strassenrand, auf Plätzen oder in Gärten: Raumqualitäten schaffen Orte, die zum Verweilen einladen. Man spürt den Schalk im Nacken - oder ist es der Faun?

landschaftsarchitektur